Bertamaria Reetz und ich

„Alle sind gleich, jeder ist wichtig“, sagt Bertamaria Reetz und setzt mit ihrer Kunst ein Zeichen für Toleranz und Gemeinschaft. Ihre blaue Schafherde warben schon in Berlin, Köln, Brüssel und Aarhus für ein friedliches Miteinander. Schantall – das Kunsthuhn kann für einen guten Zweck gestaltet und versteigert werden. Bertamaria Reetz macht ergreifende Ölbilder, aber sie scheut auch nicht davor zurück, ihre Kunst für soziale Projekte einzusetzen. So, wie Käthe Kollwitz, die einst schrieb: „Ich bin einverstanden damit, daß meine Kunst Zwecke hat. Ich will wirken in dieser Zeit, in der die Menschen so ratlos und hilfsbedürftig sind.“

 

Ich lernte Bertamaria Reetz im letzten Sommer bei einer Lesung kennen und freue mich, dass wir nicht nur die Liebe zu Käthe Kollwitz teilen. Wir wollen zusammen was auf die Beine stellen. Unser erstes Projekt: eine Lesung aus meiner Kollwitz-Biographie im Rahmen ihrer Ausstellung in der Kultukirche Ost in Köln. Morgen, am 22. März, 19.30 Uhr. 

Ich hoffe, das ist nicht unser letztes gemeinsames Projekt!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s